Sekundärmenü

CSR - Die Top 5 Kritikpunkte

Ich möchte hier auf keinen Fall die positiven Seiten von CSR schmälern, jedoch möchte ich ein vollständiges Bild unterschiedlicher Sichtweisen aufzeigen. Nur wenn man Vorteile und Kritikpunkte kennt, kann man sich ein eigenes Bild machen. Die Top 5 Kritikpunkte zu CSR sind:

1.) Wo fair und sozial draufsteht, muss fair und sozial auch drin sein!

CSR als reine Imageaktion kann ein schlechtes Bild auf das Unternehmen werfen. Unternehmen, die gute Taten als Gesinnung des Unternehmens verkaufen, werden früher oder später als "Greenwashing" entlarvt.

2.) Vernachlässigung seitens der Regierung

Kritiker argumentieren, dass eine reine Selbstregulierung von Unternehmen, nicht zu den gewünschten Zielen führt. Eine aktive Beteiligung von Regierungen ist daher notwendig, aber nicht als regulierende Funktion, sondern als Koordinator. Dies wird jedoch vernachlässigt.

3.) Unterschied zwischen wahren Motiven und Legitimation

Dieser Kritikpunkt stellt die Intention von Unternehmen in Frage, weshalb sie CSR implementieren. Das Argument bezieht sich dabei darauf, dass es eine Differenz gibt zwischen der öffentlichen Begründung und den wahren Motiven von Unternehmen, die verborgen bleiben.

4.) Mangelnde Abstimmung zwischen Verhalten und Ergebnissen

Trotz guter Intention, können CSR-Themen nicht immer einen Beitrag zur Lösungen von gesellschaftlichen Problemen leisten. Lieferanten aus den Entwicklungsländern können den hohen westlichen Standards oft nicht gerecht werden. Dadurch wandern Firmen ab, was zu einer Verschlechterung der Lebens- und Arbeitsbedingungen führen kann. Ähnlich verhält es sich mit der Beseitigung offensichtlicher Kinderarbeit.

5.) Begrenzte Anzahl an Kunden

Diese Sichtweise bezieht sich darauf, dass es leider zurzeit nur eine kleine Gruppe an Verbrauchern gibt, die sich mit sozialen Anliegen beschäftigen und bereit sind dafür auch einen höheren Preis zu zahlen.